u-14 gratuliert überlegenen ATSV Freiberg anerkennend zur Meisterschaft!

Die U14 des BCV hat nach einer spannenden Partie die erste Niederlage dieses Jahr einstecken müssen. Die Voraussetzungen für das Spiel gegen den Tabellenführer waren nicht gut, viele Spieler haben sich krank gemeldet oder saßen verletzt auf der Ersatzbank.

Die Gäste aus Freiberg sind viel besser als die BCV-ler ins Spiel gestartet und konnten das erste Viertel deutlich für sich entscheiden. Im zweiten Viertel packten die 4 Mädels und die 4 Jungs des BCV in der Defense mehr zu und vorne zogen sie öfters erfolgreich zum Korb. Zur Pause lag man dennoch 24:39 hinten.

Nach der Pause wurde die Abwehr dem Spiel angepasst und das zeigte Erfolge. Das dritte Viertel wurde hauchdünn gewonnen, jedoch mußte der Trainer verletzungsbedingt auf weitere 2 Spieler verzichten. Mehr wie ein 49:58 in der 37. Min, war leider somit nicht mehr drin. Im letzten Viertel lief der BCV dann auf der letzten Rille, sodass die Gäste zum Schluß verdient 53:71 den Auswärtserfolg verbuchen konnten.

Die U14 belegt z.Zt. den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga Chemnitz, bei noch zwei ausstehenden Auswärtsspielen.

Wir möchten uns ausdrücklich an die Zuschauer und an die Eltern und Großeltern der Spielerinnen und Spielern für den ständigen Support bei den Heimspielen in dieser Saison bedanken. Ihr seid einfach Klasse! Dank gebührt auch an die BCV Schiri-Anwärter, die uns die ganze Saison begleitet haben.

 

Ebenso möchten wir uns als Verein an dieser Stelle ausdrücklich von dem Verhalten des Plauener Zuschauers, was u.a. zur Spielverzögerungen geführt hat, distanzieren. So ein Verhalten, gegenüber den Zuschauern und gegenüber der Heimmannschaft, hat in einer Sporthalle nichts verloren. Der BCV entschuldigt sich für diese Unannehmlichkeit bei allen Anwesenden!


u14: ATSV Freiberg - BC Vogtland (71 : 63)

Jugendspielbericht 20.11.2017 (Freiberg:BCV)
Am 19.11.2017 machten wir uns mit unseren Mannschaftsbus auf nach Freiberg wo uns die Tabellenersten schon empfingen. Nachdem wir uns warm gemacht haben begann das erste Viertel, dieses haben wir leiden verpennt und lagen sehr weit zurück. Dafür waren wir im zweiten Viertel umso wacher, spielten gute Defense und holten die verschenkten Punkte aus dem ersten Viertel wieder raus. In der Halbzeitpause gab uns unser Trainer Daniel weitere gute Anweisungen um das Spiel drehen zu können aber er sagte auch dass wir nicht nur auf das Ergebnis schauen sollen sondern auch Spaß am Spiel haben sollen.

Nach der zehn Minütigen Halbzeitpause gingen wir mit einem verkraftbaren Ergebnis von 42:31 (für Freiberg) in das dritte Viertel. In diesem Viertel gingen wir motiviert und mit vollem Risiko in das Spiel herein und haben Erfolg damit gehabt und somit stand es Mitte des dritten Viertels nur noch 50:43, damit war unser Trainer schon sehr zufrieden aber wir wollten den Sieg und holten mit unserer Selbstbewustigkeit am Ende des Viertels noch ein 52:51 (für Freiberg) heraus. Im letzten Viertel machten wir genauso weiter wie wir im dritten Viertel aufgehört hatten und führten sogar einige Minuten mit 56:58 gegen den Tabellenersten (!!) Doch dann kam die Auszeit von Freiberg die zur Wende des Spiels führte. Es kamen die besten Spieler der Freiberger alle mit einmal auf den Platz und überrumpelten uns die letzten Minuten und holten am Ende einen 71:63 Sieg heraus. Wir waren nach dem Spiel zwar sehr deprimiert aber andererseits auch stolz auf unsere erzielte Leistung. Wir danken allen mitgereisten Fans und unserem Trainer!

Anm. Trainer: Mädels, Jungs, ich bin sehr stolz auf euch und auf eure Leistung! Und auf die Berichterstatter so wie so ;-)


u14: Bc Zwickau - BC Vogtland 76 - 40

17.09.2017. Bericht D.Onofras:

Beim ersten offiziellen Spiel der BC Vogtland U14, war alles dabei, was sich so ein Basketball-Trainer wünscht: von den sehr engen T-Shirts, die gerade noch so zum Spieltag extra angefertigt wurden (Danke Guido Prager dass du unser Spiel und die eventuelle Strafe gerettet hast), über die zwei Äpfel, die während der Fahrt nach Zwickau nicht in den Magen einer Spielerin bleiben wollten, über die zum Spiel gehörenden Verletzungen von 2 Spieler, die doch schlimmer waren als ursprünglich angenommen wurde, über den im dritten Viertel ausgefoulter Spieler, über das Spiel mit teilweise 4 Spieler, ebenso im dritten Viertel, über teils konditionellen Schwächen die dazu geführt haben dass einige Spieler zum Scheluss nur noch Defens spielen konnten, über die teilweise mutigen aber erfolgreichen coast-to-coast Angriffen, bis hin zu (der Satz ist immer noch nicht zu Ende) die klasse Abwehr Aktionen und coole Würfe die die mitgereisten BCV-Anhänger begeisterten. Puhhhh….. Satzende…. Nöööö…. Denkste…Aktion immer noch nicht zu Ende: ein halber Apfel war immer noch drin und mußte dringend während der Rückfahrt nach Plauen raus.

Das erste Viertel haben wir viel zu sehr Lampenfieber gehabt, die Rebounds nicht geholt, die Verteidigung nicht beachtet aber, positiv gesehen, 8 der insgesamt 10 Punkte in den letzten 2 Minuten des Viertels erzielt. Das zweite und das dritte Viertel waren ausgeglichen, da haben wir gezeigt dass auch wir Basketball spielen können. Die Ergebnisse: 10:8 und 20:14. Das letzte Viertel ging leider klar an unsere Gegner. Wir haben trotzdem teils gute Kombinationen gezeigt, ein Beweis dafür dass die Moral in der Mannschaft stimmt und dass sich keine/keiner kampflos geschlagen geben wollte. Respekt habt ihr euch auf alle Fälle verdient!

Mädels und Jungs, ich bin SEHR STOLZ auf Euch. Mit einer 7-er Rotation haben wir in Zwickau 40 Punkte erzielt! Das ist der Hammer!! Respekt hat auch der Gegner verdient, der wiederrum der verdiente Sieger des Spiels war, Endstand 76-40.

Diese Leistung lässt auf weitere, spannende Spiele hoffen. Es liegt nur an uns die Herausforderung Bezirksliga Chemnitz U14 anzunehmen. Wir freuen uns erstmals auf die BCV Saisoneröffnung am kommenden Samstag, 23.September 11:00 Uhr und auf das erste U14 Heimspiel am 21.10 gegen den TSV Dittersbach (der Name kommt uns irgendwie bekannt vor  :-) ).

 

Für den BCV spielten: Nick (5 Punkte), Nele (11), Selina (4), Baran (18), Moritz, Josi und Elisabeth(2).


1.Niederlage 2018, gegen Freiberg!

Spielbericht

Die U14 des BCV hat nach einer spannenden Partie die erste Niederlage dieses Jahr einstecken müssen. Die Voraussetzungen für das Spiel gegen den Tabellenführer waren nicht gut, viele Spieler haben sich krank gemeldet oder saßen verletzt auf der Ersatzbank.
Die Gäste aus Freiberg sind viel besser als die BCV-ler ins Spiel gestartet und konnten das erste Viertel deutlich für sich entscheiden. Im zweiten Viertel packten die 4 Mädels und die 4 Jungs des BCV in der Defense mehr zu und vorne zogen sie öfters erfolgreich zum Korb. Zur Pause lag man dennoch 24:39 hinten.
Nach der Pause wurde die Abwehr dem Spiel angepasst und das zeigte Erfolge. Das dritte Viertel wurde hauchdünn gewonnen, jedoch mußte der Trainer verletzungsbedingt auf weitere 2 Spieler verzichten. Mehr wie ein 49:58 in der 37. Min, mit schließlich 6 einsatzfähige Spieler, war leider somit nicht mehr drin. Im letzten Viertel lief der BCV dann auf der letzten Rille, sodass die Gäste zum Schluß verdient 53:71 den Auswärtserfolg verbuchen konnten.
Die U14 belegt z.Zt. den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga Chemnitz, bei noch zwei ausstehenden Auswärtsspiele.

Wir möchten uns ausdrücklich an die Zuschauer und an die Eltern und Großeltern der Spielerinnen und Spielern, für den ständigen Support bei den Heimspielen in dieser Saison, bedanken. Ihr seit einfach Klasse! Dank gebührt auch an die BCV Schiri-Anwärter, die uns die ganze Saison begleitet haben.

Ebenso möchten wir uns als Verein an dieser Stelle ausdrücklich von dem Verhalten des Plauener Zuschauers, was u.a. zur Spielverzögerungen geführt hat, distanzieren. So ein Verhalten, gegenüber den Zuschauern und gegenüber der Heimmannschaft, hat in einer Sporthalle nichts verloren. Der Polizeieinsatz, der während dem U14-Spiel erfolgte, hat den Widerholungstäter mit einen Platzverweis für das heutige und für zukünftige BCV-Events in der Hufelandhalle belegt.


11.11.2017: BV Lichtenstein vs. BCV

U14 Bezirksliga

 

Endstand 73:47. Nach verschlafener Anfangsphase präsentierte sich das u14 Team aus dem Vogtland deutlich verbessert zum letzten Auftritt. Ein ausführlicher Spielbericht folgt...

Unsere U14 gewinnt gegen den BV Lichtenstein nach einem knappen Spiel mit 63:51. Am Samstag den 24.03. , 11Uhr in der Hufelandhalle erwartet die U14 den schwersten Gegner der Saison, ATSV Freiberg.👊🏀 Seit dabei und unterstützt den BCV👌💪🏻

BCV u14 gewinnt auch in Dittersbach!

 

Mit einem 30:96 Auswärtserfolg setzen die Plauener Junior Korbjäger ihre Siegesserie fort.

Nach dem dritten Sieg in Folge rangieren die Mädels & Jungs auf Tabellenplatz 2. Allerdings ist die Tabelle durch die unterschiedliche Anzahl der Spiele einzelner Teams wenig Aussagekräftig. So führt Freiberg mit 6:0 Siegen vor dem BCV mit 3 Siegen /4 Niederlagen und Lichtenstein mit 2 Siegen sowie einer Niederlage. Hier ist aber anzumerken , dass es super ist, eine Wettkampf-Möglichkeit in Form einer Bezirksliga im Raum Chemnitz spielen zu dürfen. Ohne diesen Spielbetrieb wäre es den Vereinen in ländlichen Räumen kaum möglich  den Kids die Wettkampferfahrung zu ermöglichen.


Auch die u14 siegt im neuen Jahr!

Nachdem zu Saisonbeginn die Nachwuchsbasketballer aus Zwickau im ersten (Saison)Spiel gegen den U14 BCV-mixed Jugend deutlich gewinnen konnten, revanchierte sich das Team der Trainer Onofras/Oberstedt, in heimischer Halle, deutlich. So konnte man einen ungefährdeten 106:31 (74:24) Erfolg für sich verbuchen und sich dadurch den dritten Platz in der Tabelle der Bezirksliga Chemnitz sichern. Damit ist die Aufwärtstendenz der U14 weiter bestehend und der BC Vogtland insgesamt im Jahr 2018 noch ungeschlagen ;) Das nächste Spiel findet am 04.Februar in Dittersbach statt.


U14 gewinnt Spiel gegen die starken Adelsberger. 

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Spielen verschliefen wir nicht das erste Viertel und legten gleich richtig los. Besonders der schnelle Weg zum Korb stellte unsere Gegner vor große Probleme. So beendeten wir das erste Viertel mit einer Führung.

Im darauffolgenden Viertel ging uns nach dem starken Start etwas die Luft aus, so dass sich das Spiel ausgeglichener für beide Mannschaften gestaltete. Am Ende des dritten Viertels hatten wir uns aber eine 15-Punkte Führung hart erspielt.

 

Im letzten Spielabschnitt gaben die Adelsberger noch mal alles, denn Sie wollten das Spiel genauso gewinnen wie wir. Aber wir erkämpften uns dann doch unseren ersten Sieg der Saison. Am Ende stand es 62:57 in der Hufeland-Sporthalle für unsere u14-Mannschaft.

 

Am 16.12.2017, 11.00 Uhr spielen wir gegen die ChemCats. Spielort ist ebenfalls die Hufeland-Sporthalle in Plauen-Chrieschwitz.


u14 unterliegt den Mädels der ChemCats

 

18.12.2017. Zum Spiel: Wer gegen die Cats zur Halbzeit mit 3 hinten liegt (29:32), in der 29.Minute mit 42:36 führt und dann zum Schluss doch mit 12 Punkten Differenz verliert, der kann sich gewiss sein die Nerven der Coaches und Zuschauer gut strapaziert zu haben. Aus Plauener Sicht zwar eine Niederlage, aber mit der gezeigten Leistung kann man zufrieden sein.


U14 Testspiel in Eibenstock

(wie gehabt, O-Ton Jugend)

 

Am Dienstag den 21.11.2017 machte sich das U14 BCV-Team auf den Weg nach Eibenstock, zum ESV. Nach einer 45-minütigen Fahrt sind wir an der Sporthalle der Oberschule angekommen. Nach einer leichten Aufwärmung wurden wir von unserem Trainer in drei Teams aufgeteilt, ein Eibenstocker und zwei BCV-Teams. Es spielten immer zwei Mannschaften, die dritte konnte sich ausruhen oder es bot sich auch an die Schule anzugucken, denn an diesem Tag war dort Tag der offenen Tür! 

 

Als erstes spielte das BCV1 Team gegen den ESV Eibenstock. Dieses Spiel ging relativ deutlich, mit 6:14 aus BCV Sicht, an den ESV. Gleich danach spielte der ESV nochmals, gegen BCV2. Dadurch dass der ESV schon leicht außer puste war, hatten wir leichteres Spiel. Wir gewannen dann wiederum 14:6. Da waren dann die Spiele für die Leute vom ESV vorbei. Am Ende kam es zu einem BCV internen Duell. Zum Anfang hat der BCV2 sehr stark gespielt, sie konnten viele Punkte erzielen. Aber dann war der BCV1 am Drücker und holten die verschenkten Punkte wieder raus. Das reichte jedoch nicht ganz aus. Am Ende stand es 18:20 für BCV2. 

 

Uns allen hat es sehr viel Spaß gemacht! Wir bedanken uns bei unserem Trainer, bei den Betreuern und natürlich auch beim Trainer von Eibenstock, Christoph Pawlowski, dass sie dieses kleine Turnier ermöglicht haben.

 

Reported by M+M


21.10.2017: BCV vs TSV Dittersbach

U14 Bezirksliga

Mit 17:71 verlor die U14 recht deutlich gegen den TSV Dittersbach. Gespielt haben: Krohn, Lange, Borrmann, Eichhorn, Ottiger, Botzler Lindow, Akbakay, Wohner

Fotos (von Privat): u14 BCV (Orange) gegen TSV Dittersbach in der Plauener Hufelandhalle 21.10.17


04.09.2017 (D.Onofras): Die BC Vogtland U14 hat am vergangenen Samstag die Basketball Feuertaufe erfolgreich bestanden. Wenn schon, dann  gleich international: wir waren bei den 3x3  Street Games in tschechischen Kraslice mit den Teams „Air Force 2“ und „KNEB“ vertreten. Das primäre Ziel der neu formierten U14 war  die ersten Wettkampf Erfahrungen, vor Saisonbeginn am 16. September, zu sammeln.

Aufgrund der Witterung wurde  in der BSK Tatran Kraslice Halle, nicht wie ursprünglich geplant draußen, gespielt. Das U10 und U12 Turnier hat ebenso in der gleichen Halle stattgefunden. Aufgeteilt wurden beide deutschen Teams in einer fünfer Gruppe, zusammen mit den tschechischen Teams Tatranky (die Kekse), Horalky (heisst sowas wie“ schrecklich“) und Monchy (die Fliegen).  Es handelte sich dabei um zwei Mädchen Teams und ein Buben Team, die allerdings alles andere als schrecklichen Basketball spielen. Alle drei Teams trainieren zusammen seit 3 bzw. 4 Jahre, spielen teilweise auch in Sokolow und das ließ sich auf dem Spielfeld sehen: Laufwege sind einstudiert, die Pässe kommen bei cuts im richtigen Moment an, die Abwehrreihen stehen wie eine Eins und ab und zu wird sogar ein Dreier geworfen.

Den beiden BCV-Teams war von Anfang an ganz klar das Lampenfieber anzusehen. Wie gesagt, es ging hauptsächlich darum die ersten Wettkampferfahrungen zu sammeln. Die lautstarke Unterstützung der mitgereisten Eltern hat beide Teams nach vorne gepuscht. Jeder Spielerin und jeder Spieler hatte mächtig Lust darauf zu zeigen was in den letzten 8 Monaten, bei einigen auch nur in den letzten 2-3 Monaten, basketballtechnisch – individuell und im Team - beim BCV gelernt wurde. Hut ab für diese klasse Einstellung! Es war schließlich Selina diejenige die die ersten BCV  Jugend-Punkte, mit einem tollen Wurf erzielte und sich einen riesen Applaus von den Anhängern abholte. Das lässt doch für die bevorstehende Saison in der Bezirksliga hoffen!

Am Ende des Tages, da waren sich die Trainer Oberstedt/Onofras und alle mitgereisten Eltern einig, waren die Tagesziele erreicht worden: die Abwehrarbeit trug mit Spieleverlauf zunehmend Früchte, die Raumaufteilung wurde als gute Waffe im Angriff entdeckt und umgesetzt und die Würfe fielen dann auch, nach und nach.

Die deutschen Teams belegten verdient die Turnierplätze 4 und 5 und holten sich, in der anschließenden Siegerehrung, den verdienten Applaus von den anderen rund teilnehmenden 30 Kindern und 60 erwachsene Basketballspieler. Alle gemeinsam durften einen riesen Tag auf den courts erleben. Einen riesen Dank an die Organisatoren der StreetGames 2017, vor allem unseren Freunden von BSK Tatran Kraslice. „Vielen Dunk“ geht auch an die Eltern unserer Akteure, die zahlreich privat mitgefahren sind und die beiden Teams über das gesamte Turnier unterstützt haben.  Für den BCV U14 haben gespielt:

Team Air force 2: Selina, Moritz, Richard, Finley und Holly

Team KNEB: Konstantin, Nele, Elisabeth und Baran 

30.08.2017: Für unsere u14 -Jugend hat das warten nun ein Ende. Nach 8 Monaten Training steht am kommenden Wochenende die erste Turnier-Erfahrung auf dem Programm. Auf Einladung des BSK Tatran Kraslice startet erstmalig ein BCV-Team "international" durch. Wir wünschen auf diesem Wege den Mädels und Jungs um die Coaches D.Onofras/K.Oberstedt viele tolle Eindrücke und jede Menge Spaß.

 

Ein Dank gilt auf diesem Weg:

Katja Wiedemann & Holly Hermann die sich bereit erklärt haben den Spiel-& Trainingsbetrieb des Teams zu unterstützen. 

Ebenfalls freuen wir uns dass sich Ralf Lindow mit um unsere Jüngsten in der Altersklasse u10 kümmert und ihnen dadurch die Möglichkeit gibt regelmäßig Basketball zu spielen.